konfliktberatung-gerasch.de

Meine Arbeit

Sie sollen selbst feststellen, wie Sie mit Ihrer Situation besser klarkommen, welche Auswege es gibt. Und dabei helfe ich!

Die Abstände zwischen zwei Beratungsstunden betragen 4 Wochen, in Familien vor Ort zwei Wochen. Der große Abstand zwischen den Terminen ist notwendig, weil das gemeinsam erarbeitete Zeit benötigt, um es im Alltag angemessen umsetzen zu können. Es gibt keinen Grund zur Hast. Was sich jahrelang angestaut hat, kann nicht in zwei Wochen aus der Welt geschafft werden.

In der Regel sind 6 bis 10 Sitzungen, in Familien vor Ort, ein halbes bis 1,5 Jahre ausreichend. Danach können Sitzungen in noch größeren Abständen vereinbart werden, um letzte Schwierigkeiten zu besprechen und zu beheben.

Die Bereitschaft des Klienten oder der Familie etwas verändern zu wollen, trägt zum Erfolg bei.

Sie stecken mitten in einer Trennung. Sie haben einen Angehörigen für immer verloren. Ihr Kind steckt mitten in der Pubertät und Sie reden ständig aneinander vorbei! Ihre Arbeitsstelle ist die reinste Hölle. Ihre Nerven liegen einfach „blank“!

Aus einer Krise gestärkt hervorgehen! Aber wie?

Systemisch arbeitende Therapeuten gehen davon aus, dass jeder Mensch seine Stärken und Ressourcen hat, diese gilt es zu finden und für eine erfolgreiche Umsetzung zu nutzen. Krisen gehören zu unserem Leben. Wie Sie damit umgehen liegt an Ihnen. Sie haben immer zwei Möglichkeiten. Entweder Sie hadern mit Ihrem Schicksal, vergraben sich und werden deswegen vielleicht ernstlich krank oder Sie packen es beizeiten an und nutzen die gewonnene Erfahrung in der Zukunft.

Jede Krise hat im nachhinein betrachtet, immer etwas positives und sei es nur die Erkenntnis, dass Ihnen das nicht ein zweites Mal passiert.

Eltern haben nach dem Deutschen KJHG einen Anspruch auf Hilfe, wenn eine dem Wohl des Kindes oder des Jugendlichen entsprechende Erziehung nicht gewährleistet ist und die Hilfe für die Entwicklung des Kindes bzw. des Jugendlichen geeignet und notwendig ist, so §27 Sozialgesetzbuch, Achtes Buch (SGB VIII). Hilfe zur Erziehung umfasst insbesondere die Gewährung pädagogischer und damit verbundener therapeutischer Leistungen.

Fragen Sie bei Ihrem zuständigen Jugendamt nach, welche Modalitäten nötig sind, um Hilfe zur Erziehung zu bekommen. Die Kosten werden bei Bedarf vom Jugendamt getragen.

Selbstverständlich stehe auch ich Ihnen bei Fragen jederzeit zur Verfügung. Rufen Sie mich einfach an!

Private Konfliktberatung

Wichmannstrasse 18
16816 Neuruppin

Fon: 03391 - 40 20 83
Fax: 03391 - 40 20 84
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Datenschutz